Bleichert Kalender 2013-2017

Bleichert Kalender aus den Jahren 2013 bis 2017 vom Bürgerverein Gohlis e.V. (www.buergerverein-gohlis.deund Förderverein Heinrich-Budde-Haus e.V. erstellt und herausgegeben!

Der Aufarbeitung der Bleichert Firmengeschichte, durch historisch-wissenschaftliche Beiträge (vor allem von Seiten Dr. Manfred Hoetzel), folgt , auf Initiative der leipzig-gohliser kulturellen Einrichtung „Bürgerverein Gohlis e.V.“ und des ebenso kuturell-sozial ausgerichteten „Förderverein Heinrich-Buddehaus e.V., der Entwurf und die Realisierung von Jahreskalendern.

Für jedes Kalenderjahr wurde ein neues Thema bzw. Argument gewählt, welches sowohl der Bleichert Fabrik und dem Bleichert Drahtseilbahnsystem gewidmet ist, als auch der ehemaligen Bleichert Villa Hilda in den Jahrzenten wechselder Besitzer bis zur heutigen Nutzung als sozial-kulturelle Wirkensstätte.

Einige Kalender sind auch der (Bleichert) Maschinenbaufirma, dessen industrieller und wirtschaftlicher Werdegang nach 1945 wärend der sowjetischen Besetzung und DDR Regime, gewidmet.

Insgesamt  geben die Bleichert Kalender eine umfangreiche, in Bildern gefaßte, Firmengeschichte wieder, die ohne Zweifel zu einen der wichtigsten duetschen Unternehmensgeschichten des 20. Jahrhunderts gehört.

Der Kalender 2015 ist wiederum eine besondere Ausgabe, welche nicht aus Leipzig-Gohlis stammt, sondern von der  Vereinigung „Kirche zu Klinga e.V“ herausgegeben worden ist und dem Kunstmezän Paul von Bleichert und seiner umfangreichen Kunstsammlung und sozialen Tätigkeit Geltung trägt.

Der kürzlich erschienene Kalender 2016 beinhaltet unter anderem auch eine bildliche Aufstellung der Bleichert Ausstellungen der letzten Jahre, aber auch der industriellen Hochzeit um 1900-1930.

Der Bleichert Kalender 2017 ist erstmals direkt und ausschliesslich von Angehörigen der Bleichert Familie kreiert und hergestellt worden.